1. Boule-Pétanque-Club Meckenheim e.V.
1. Boule-Pétanque-Club Meckenheim e.V.

Fotoalbum 2016

Super Mêlée

Das Cochonnet im Visier

Jeder Frankreichurlauber kennt das: Man fährt in ein kleines Dorf, kommt zu einem pittoresken Dorfplatz – und plötzlich steht da ein Mann: leicht in den Knien federnd, in der einen Hand einen mehr oder weniger sauberen Lappen, in der anderen eine Stahlkugel. Er fixiert einen imaginären Punkt an (in Wirklichkeit ist es jedoch eine kleine hölzerne Zielkugel, das „Cochonnet“) und wirft dann mit elegantem Schwung seine Kugel. Die Zuschauer sind entweder begeistert (ist es „ihr“ Spieler) oder stöhnen (ist es der Gegner). Genau diese Geschichte konnte man letztes Wochenende auf dem Bouledrome des 1. Boule-Pétanque-Clubs Meckenheim erleben. Am ersten schönen Sommertag nach langen verregneten und kühlen Tagen trafen sich über 30 Mitglieder, um das so genannte „Super-Mêlée“, ein vereinsinternes Turnier, durchzuführen. Nachdem die Zweier-Teams ausgelost waren, „ging es zur Sache“. Um jeden Zentimeter wurde gekämpft und mehr als einmal musste genau nachgemessen werden. Nach den ersten beiden Runden kam dann allerdings auch die Geselligkeit zu ihrem Recht. Es wurde gegrillt, die mitgebrachten Salate waren im Nu alle, ebenso wie die selbstgebackenen Kuchen. Auch das vom letztjährigen Vereinsmeister gespendete Fässchen Bier war sehr schnell leer. Erst am späten Nachmittag und nach vier Runden standen die Sieger des Turniers fest: Elmar Riesen konnte sich gegen Marianne Müller und Thomas Vogt behaupten. Strahlend nahmen alle Drei ihren Preis in Empfang.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 1. Boule-Pétanque-Club Meckenheim e.V.